www.Adventures-Kompakt.de / 4: Tests > Test und Bewertung: The Rockin? Dead
.

Test und Bewertung: The Rockin? Dead

Story:

befriedigend 7/10

News: The Rockin DeadAlyssa die Bandleaderin der Rockgruppe "Deadly Lullabys" erlebt mit Ihren Bandkolleginen ein abgedrehtes und verrücktes Abenteuer in 2D oder auch 3D, ganz wie der Spieler es wünscht. Auf dem Weg zu Ihrem Konzert bauen die 3 Grazien einen Unfall und als Sie wieder zu sich kommen, ist nichts mehr so wie es vorher war. Alyssa muß feststellen das Ihre beiden Bandmitglieder spurlos verschwunden sind. Was bleibt Alyssa anderes übrig als sich auf die Suche nach Ihren 2 Kolleginen zu begeben. Aber es wäre eine leichte Geschichte, wenn hier nicht ein tolles Adventure dahinter stecken würde. Begeben wir uns auf eine Reise in eine Welt voller Zombies, Skelette, einem Elvis Imitat, Zwergen, Fledermäusen, einem Kraken und noch vielem mehr.


Grafik:

gut 8/10

TRD1Wie angepriesen ist dieses Adventure das erste seiner Art, dass man in 2D oder auch in 3D spielen kann. Dieses habe ich auch getan, und ich muss sagen beide Varianten haben etwas besonderes, wobei es super war mit der Brille im 3D Modus zu spielen, da dadurch gutes räumliches Feeling rüber kommt. Allerdings brauchten meine Augen auch etwas Erholung und so spielte ich im 2D Modus ohne Brille weiter. Dies geschieht ganz leicht mit einem Klick auf einen Button rechts oben in der Ecke des Bildshirmes. Der Wechsel geht sehr schnell und problemlos. Die Grafik ist in beiden Varianten toll und mit vielen Einzelheiten und bunten Details versehen. Zwischendurch bekommt der Spieler Videos zu sehen, welche in einem schwarz/weiß Ton gehalten sind und ablaufen als wären es 20er Jahre Filme. Gespräche die mit Personen in der Nahansicht gehalten wurden, haben allerdings bei mir etwas gehangen und gehakt. Von daher war es auch nicht synchron zu den Gesichtszügen und Lippenbewegungen. Hat mich allerdings nicht sehr gestört, weil ansonsten hier alles gestimmt hat.


Sound:

gut 8/10

TRD2Da es sich um eine Rockgruppe handelt die auf Tour geht, bekommt man auch als Vertonung einiges an Rockmusik und Rockklängen zu hören. Passt wirklich sehr gut ins Spiel. Auch die sonstigen Geräusche und Effekte sind toll ins Spiel integriert. Die Stimme von Alyssa wird von der deutschen Sprecherin von Angelina Jolie gesprochen und passt sehr gut ins Spielkonzept. Mit so einer Stimme kann man ja auch nicht viel falsch machen.

 


Atmosphäre:

befriedigend 7/10

TRD3Eine besonders hervorzuhebende Grusel oder Horror Atmosphäre war nicht zu spüren, wobei alles schön und detailgetreu ausgestattet war. Mehr Komödie und Fun, als Horror und Grusel. Die Hauptfigur geht Ihres Weges meist in ruhigen Gefilden und trifft hier und da mal jemanden mit dem sie ein Gespräch führt und für den sie etwas erledigen soll. Solche Gespräche findet in einer Nahansicht statt. Grusel, Psycho oder Horror Atmosphäre wird hier vergeblich gesucht. Allerdings habe ich mich in den Locations sehr wohl gefühlt. Die Austattung der Gruften, des Friedhofs, des Waldes, des Versuchslabors, der Mine und all den anderen Orten lassen ihre ganz eigene Atmosphäre aufkommen, zumal man sich mit der Brille voll im Geschehen befindet. Einige Details werden durch die Brille schön hervor gehoben, andere wiederum eher in den Hintergrund versetzt. Die Atmosphäre wird durch die Brille deutlich verbessert.


Rätsel:

befriedigend 7/10

TRD4An Rätselkost kommt einiges auf den Spieler zu. Suchen, sammeln, kombinieren. Wie halt in so vielen klassischen Adventure Spielen. Am unteren Bildschirm Rand sammelt man seine Gegenstände, welche man wahlweise sichtbar lässt oder ausblendet. Die Rätsel finden in der Regel, wenn man nicht gerade mal etwas übersieht in der näheren Umgebung statt. In jeder Location kann man ein Hinweis System mit 3 Tipps zu Rate ziehen. Tipp 3 löst dann genau auf was man machen soll. Dies ist sehr HILFREICH, da im Spiel sehr viele Orte zu besuchen sind. Es werden allerdings auch wieder haufenweise Dinge gesammelt, welche man im Spiel gar nicht verwenden kann und einfach nur das Inventar füllen. Große Herausforderungen an Rästeln gab es allerdings keine Besonderen. Dies liegt aber vielleicht daran, dass man auch schnell mal das Hilfesystem um Rat fragt :-)


Gameplay/Steuerung:

befriedigend 5/10

TRD6Hier kommt die große Schwachstelle des Spiels. Man steuert klassisch mit der Maus in welche Richtung die Spielfigur gehen und handeln soll. Genommen und gehandelt wird mit einer Hand als Mauszeiger. Bis hierher alles in bester Ordnung. Allerdings geht Alyssa scheinbar ewiger Ruhe die Bilder entlang, dass man ihr fast die Schuhe besohlen könnte. In keinster Weise kann man die Spielfigur beschleunigen oder gar mit einem Doppelklick direkt ins nächste Bild gehen lassen. Jede Location muß voll durchgegangen werden. Das nervt gewaltig, weil man immer wieder Pfade, Brücken und endlose Wege gehen muß ohne diese verkürzen zu können. Auch kann die Spielfigur nur nach rechts und links gehen und bleibt immer in ein und der gleichen Position stehen. Nach einer Weile standen im Spiel Portale zur Verfügung, wodurch man verschiedene Orte schneller erreichen konnte. Aber wirklich viel gebracht hat  dies nicht, denn die langsame Fortbewegung bleibt erhalten.


Fazit:

 

Ingesamt hat mir das Spiel gut gefallen (wenn man von der Steuerung absieht). The Rockin Dead hat mich persönlich sehr stark an 2 meiner Lieblingsspiele aus alten Tagen erinnert: LULA "The sexy Empire" und Bazooka Sue (warum auch immer). Die neue 2D/3D Technik ist sehr gut gelungen und macht richtig Spass mit der Brille im 3D Modus zu spielen. Schöne Locations gibt es für die 3D Umsetzung ziemlich genug zu erleben. Das Spiel selbst ist jedoch nicht übermässig lang ausgefallen. Die Hauptfigur Alyssa ist toll anzusehen und hat ihren Charakter gut ins Geschehen eingebracht. Ein Spiel, welches man wegen seiner neuen Umsetzung in 3D probieren sollte. Zu einem Award bei uns genügt dies jedoch nicht.


Bewertung:

Bewertung The Rockin Dead

 

 

 

Minimale Systemvoraussetzungen:

- Pentium 4 - 2Ghz

- 1GB Hauptspeicher

- DirectX 5.0 oder höher

- 4MB DirectX kompatible Grafikkarte

- DirectSound kompatible Soundkarte

- DvD Laufwerk

- Anaglyph-3D Brille (rot/cyan) für den 3D-Modus

- Windows 98/ME/2000/XP/7

 

Empfohlene Systemvoraussetzungen:
- Pentium 4 - 2.6Ghz
- 2GB Hauptspeicher
- DirectX 5.0 oder höher
- 4MB DirectX kompatible Grafikkarte
- DirectSound kompatible Soundkarte
- DvD Laufwerk
- Anaglyph-3D Brille (rot/cyan) für den 3D-Modus
- Windows 98/ME/2000/XP/7

 

Homepage:

http://www.therockindead.com/

Publisher:

http://www.bit-composer.com/

Hersteller:

http://www.grasland-games.com/

 

geschrieben am 12.04.2011 von Lamar.


Weitere Links zum Spiel :

---

Dieser Artikel wurde bereits 4964 mal angesehen.


Kommentar zu Test und Bewertung: The Rockin? Dead

Kommentar von _Lamar am 12.04.2011; 22:35:09 Uhr

:-)))))))))) Cool - Danke

Kommt gut der Test und die Bewertung *g*

Hat echt Spass gemacht das Spiel vor anderen zu spielen und zu bewerten.

Gruß Lamar/Ralf

Kommentar zu Test und Bewertung: The Rockin? Dead

Kommentar von _Tini am 13.04.2011; 19:46:19 Uhr

Etwas Innovatives probiert! Vielleicht sollten die noch etwas mehr Erfahrungen im Adventure Genre sammeln.

Kommentar zu Test und Bewertung: The Rockin? Dead

Kommentar von _Lamar am 13.04.2011; 20:44:00 Uhr

So wie mir das vorkam hatten die Ihre Finger schon bei den LULA Games im Spiel.Habe ich auch alle 3 gespielt.
2 davon fand ich sehr gut.

Lula 3D eher schlechter. !

Und ich würde mal sagen, das das mit der 3D Umsetzung bei THE ROCKIN DEAD doch schon recht gut geklappt hat.

Kommentar zu Test und Bewertung: The Rockin? Dead

Kommentar von _Gast am 13.04.2011; 20:48:05 Uhr

Was war denn für eine Brille dabei? Eine Billige aus Pappe? Oder Kunststoff (also etwas höherwertig)?

Kommentar zu Test und Bewertung: The Rockin? Dead

Kommentar von _Lamar am 13.04.2011; 23:34:37 Uhr

Es ist nur eine aus Pappe, mit hell blauer und roter Fassung !

Beim Spiel hat mich das nicht gestört.

Aber Filme kann ich über den Fernseher in 3D so nicht gucken, das finde ich absolut Grauenhaft, und da krieg ich Kopfschmerzen.

Kommentar zu Test und Bewertung: The Rockin? Dead ?

Kommentar schreiben:





Spam-Schutz

Aus Gründen der Sicherheit ist dieses Formular mit einem Schutz gegen unerwünschte E-Mails (Spam) versehen.

Damit Sie dieses Formular absenden können, tragen Sie bitte die hier abgebildete Kennzahl in das Feld darunter ein. Zugangs-Code für Formular-Übertragung


Adventures-Kompakt - Copyright © 2017 - Bilder, Texte und weitere Inhalte dürfen nicht ohne vorherige Genehmigung benutzt werden.