www.Adventures-Kompakt.de / 4: Tests > Test und Bewertung: Monkey Island 4 - The Escape from Monkey Island
.

Test und Bewertung: Monkey Island 4 - The Escape from Monkey Island

Allgemein:

Guybrush Threepwood ist zurück! In seinem vierten Abenteuer kehrt er mit seiner Frau ElaineMonkey Island 4 nach monatelangen Flitterwochen endlich nach Melee Island zurück... jedoch mit Problemen. Auf Melee angekommen, erfahren die beiden, dass Elaine für Tod erklärt wurde und somit keine Gouverneurin mehr ist. Also muss sich Guybrush auf den Weg machen und alles wieder ins Lot zu bringen. Die Gouverneursvilla wird von einem Katapult bedroht, also muss sich Guybrush darum kümmern. Nachdem dies geschafft ist, will Elaine wieder bei den Gouverneurschaftswahlen antreten, getreu nach dem Sprichwort: "Wenn es nur einen Kandidaten gibt, gibt es nur eine Wahl." Leider wird es nciht ganz so leicht für Elaine, denn ein Mann namens Charles L. Charles kommt ihr in die Quere und tritt gegen Elaine an. MI4-2Guybrush muss sich auf den Weg machen und die Anwälte auf Lucre Island davon überzeugen, dass Elaine lebt. Er trifft auf viele alte Bekannte wieder, wie z.B. seine alte Crew aus dem ersten Teil, Carla und Otis, die diesmal - mehr oder weniger freiwillig - wieder zu seiner Mannschaft gehören. Dazu trifft er noch viele andere verrückte Charaktere, wie etwa Ignatius Käse, der dritte in seiner Mannschaft. Es könnte alles so glatt laufen... wären da nicht einige fiese Typen, die ihm einen Strich durch die Rechnung machen wollen. Wie zum Beispiel Pegnose Pete, ein übler Schurke, der als Guybrush MI4-3verkleidet die Bank ausraubt. Dummerweise wird der echte Guybrush geschnappt und muss nun seine Unschuld beweisen. Während er dies tut, kommt ein mieser Australier und arbeitet mit Pegnose zusammen. Dies und noch viele weitere Abenteuer erwarten Guybrush auf seinem Weg, der natürlich auf Monkey Island endet, nachdem er von LeChuck und dem Australier dorthin verbannt wurde. Ein spannendes Abenteuer erwartet ihn... Natürlich darf das berühmte Beleidungs-Paradigma nicht fehlen, diesmal sogar mehrfach. Das Beleidigungs-Armdrücken läuft so ab, wie wir es von den alten Teilen kennen. Dazu gibt es noch was ganz Neues: das Monkey Kombat. Gegen Affen kämpft ihr mit verschiedenen Stellungen, bestimmend mit vier Befehlen. MI4-4An Inseln mangelt es diesmal auch wieder nicht: von Melee segelt man nach Lucre Island, danach nach Jambalaya Island und zum Knuttin Atoll. Zwischendurch kommt man wieder nach Melee und zum Schluss - wohin auch sonst - nach Monkey Island. Dort findet auch das oben genannte Monkey Kombat statt. Nach zahlreichen Affenkämpfen kommt dann auch das spannende Showdown zwischen Guybrush und seinem Erzfeind, dem Zombiepiraten LeChuck.


Grafik:

Flucht von Monkey Island (engl. Escape from Monkey Island) hebt sich erneut von seinem Vorgänger ab, und zwar erblüht alles in hübscher 3D-Grafik. Naja, das wird allerdings etwas bestritten. Die Charaktere sind zwar comicartig, jedoch sind sie auch eckig.


Steuerung:

MI4-5Außerdem wird der vierte Teil komplett mit der Tastatur gesteuert, was ebenfalls zu Streitereien führte. Es gibt keine Point-n-Click-Steuerung mehr wie in den alten Teilen, jetzt wird alles mit Tastatur - wahlweise auch mit Gamepad - gesteuert. Leider ist die Steuerung ein Minuspunkt, da sie ziemlich kompliziert wirken kann. W, A, S und D oder auch die Pfeiltasten sind hier gefragt. Dazu noch zahlreiche Tasten für das Inventar oder auch um den Raum schnell zu verlassen.


Sound:

MI4-6Der Sound in EMI hat leider auch nachgelassen. Zwar sind die alten Sprecher aus Teil drei, wie z.B. Norman Matt als Guybrush wieder mit von der Partie, jedoch lässt die Qualität zu wünschen übrig. Alles klingt gedämpft. Die Musik passt hervorragend zu den Schauplätzen und zu den Situationen. Ein Pluspunkt sind die Zwischensequenzen, die während des Spiels immer wieder auftauchen. Da ist die Sprachausgabe tadellos. Norman hat wieder allerlei Witze und Sprüche parat, die einem echt zum Lachen bringen können. Die Zwischen-sequenzen kann man sich übrigens im Menü immer wieder ansehen.


Rätsel:

Die Rätsel sind zum Teil um einiges schwieriger geworden. Zum Beispiel muss man mit einemMI4-7 Floß durch einen Sumpf reisen, woraufhin man sein eigenes Ich trifft und alles genau so machen, wie dieses Ich es gemacht hat. Man muss ein kluges Köpfchen sein, um einige Rätsel zu lösen, denn leicht kommt man auf diese nicht, jedoch sind sie witzig und sinnvoll. Es sind auch wieder lustige Szenen dabei, zum Beispiel spannt Guybrush eine Kunsthaut über einen Gulli, damit man sich in die Bank katapultieren kann. Wenn er dann wieder raus springen will, landet er natürlich nicht weich, sondern knallhart auf dem Boden.


Fazit:

Escape from Monkey Island hat viele Fans enttäuscht, unter anderem wegen der gewöhnungsbedürftigen Steuerung und der bescheidenen 3D-Grafik. Witz und Humor sind geblieben, jedoch kommen sie durch die schlechte Qualität der Sprachausgabe nicht so gut rüber. Wer jedoch ein echter Adventure- und vor allem Monkey Island-Fan ist, wird sich trotzdem an diesem Spiel laben.


Bewertung:

Negative Aspekte: schlechte Tonqualität, gewöhnungsbedürftige Steuerung, bescheidene 3D-Grafik Positive Aspekte: Norman Matt als Guybrush, Zwischensequenzen jederzeit abspielbar

Monkey4

Dank an und 2007 geschrieben von Demoniac

Screenshot-1-Monkey Island 4 - The Escape from Monkey Island
Screenshot-2-Monkey Island 4 - The Escape from Monkey Island
Screenshot-3-Monkey Island 4 - The Escape from Monkey Island
Screenshot-4-Monkey Island 4 - The Escape from Monkey Island
Screenshot-5-Monkey Island 4 - The Escape from Monkey Island
Screenshot-6-Monkey Island 4 - The Escape from Monkey Island


Weitere Links zum Spiel Monkey Island 4 - The Escape from Monkey Island:

Monkey Island 4 - The Escape from Monkey Island Screenshots

Dieser Artikel wurde bereits 4861 mal angesehen.

Kommentar zu Test und Bewertung: Monkey Island 4 - The Escape from Monkey Island?

Kommentar schreiben:





Spam-Schutz

Aus Gründen der Sicherheit ist dieses Formular mit einem Schutz gegen unerwünschte E-Mails (Spam) versehen.

Damit Sie dieses Formular absenden können, tragen Sie bitte die hier abgebildete Kennzahl in das Feld darunter ein. Zugangs-Code für Formular-Übertragung


Adventures-Kompakt - Copyright © 2017 - Bilder, Texte und weitere Inhalte dürfen nicht ohne vorherige Genehmigung benutzt werden.