www.Adventures-Kompakt.de / 4: Tests > Test und Bewertung: Runaway 3 - A Twist of Fate
.

Test und Bewertung: Runaway 3 - A Twist of Fate

Allgemein:

News: Runaway"Runaway - A Twist of Fate" ist der dritte Teil der bekannten Runaway Reihe der Pendulo Studios. "Runaway - A Road Adventure", der erste Teil, ist längst Kult. Hat dieses Spiel doch wesentlich dazu beigetragen, dass Adventure Genre neu zu beleben. Der zweite Teil, "The Dream of the Turtle"- obschon auch ein gutes Adventure - ist eher berüchtigt. Einerseits für übertriebenes "erst einen Grund finden, bevor etwas getan werden kann", zum anderen natürlich für die Story-Todsünde schlechthin: Ein offenes Ende - ohne dass es eine Fortsetzung gäbe. Nach fast genau 3 Jahren gibt es diese Fortsetzung jetzt also doch noch. Sie soll die Serie zum Abschluss bringen.


Story:

sehr gut

Runaway 3 - Bild 1 Wer das Ende von Teil 2 noch im Kopf hat, wird sich wundern. War Gina nicht noch immer nicht gerettet? Jetzt spielt man sofort in der Rolle von Gina Timmins. Damit nicht genug - sie ist auf dem Begräbnis von Brian Basco! Dann wird sie per SMS gewarnt, den Friedhof nicht zu verlassen, da ihr am Eingang Killer auflauern. Von Brian!? Was ist hier passiert? Schnell stellt sich heraus: Brian ist nicht tot. Er täuscht seinen Tod vor, um nicht weiter verfolgt zu werden. Brian wird beschuldigt, Colonel Kordsmeier erschossen zu haben. Doch er kann sich daran nicht erinnern. Deshalb wurde Brian in eine Irrenanstalt eingewiesen. Gina und Brian müssen nun ergründen, was tatsächlich passiert ist, vor gefährlichen Killern und aus der Irrenanstalt fliehen. Eine spannende Angelegenheit.


Gameplay:

ausgezeichnet

Runaway 3 - Bild 2Zwei Probleme konnten selbst erfahrenste Adventurespieler in den beiden Vorgängerspielen zum Verzweifeln bringen. Zum Einen war es leicht, die (zu gut) in den Hintergrund eingepassten Gegenstände zu übersehen. Runaway 3 gibt dem Spieler nun einen Hotspotanzeiger in die Hand, der auch den letzten Pixel entlarvt. Wobei, man braucht ihn nicht. Die Hotspots sind klar erkennbar. Kein Pixelhunting also. Das zweite Problem war das teils übertrieben umgesetzte Konzept, Brian erst etwas tun zu lassen, wenn er auch wusste wozu es gut war. Im Kern eine gute Sache, nur eben zuweilen sehr lästig. "A Twist of Fate" enthält dieses Konzept auch weiterhin, aber es wurde gegenüber dem Vorgänger stark entschärft. Einmaliges Erkunden der verfügbaren Spielwelt genügt meist, um alles tun zu können.

Runaway 3 - Bild 3Pendulo hat also erfolgreich Altlasten beseitigt, jedoch sind sie gleich noch einen Schritt weiter gegangen und haben Features implementiert, die wie ich finde, bald Standard werden sollten. Es gibt eine sehr gelungene in-game-Hilfe. Der aus den Vorgängertitlen bekannte Joshua steht jederzeit mit Hinweisen bereit, sollte man doch einmal feststecken. Der Hinweis bezieht sich immer exakt auf das aktuelle Problem, so dass es keine unnötigen Spoiler gibt. Des weiteren hat man ein Tagebuch, das die Protagonisten den bisherigen Spielfortschritt rekapitulieren lässt. Optimal, wenn man nach einer längeren Pause das Spiel wieder aufnimmt. Wirklich extrem praktisch! Zu Empfehlen ist hier auch mal vor das erste Kapitel zu springen, speziell Brians Erinnerungen füllen sich mit der Zeit.

Die Steuerung ist guter Standard. Typisches point & klick, Linksklick für Aktion, Rechtsklick zum Durchschalten der Optionen. Es gibt aber immer nur betrachten und eine andere Möglichkeit. Könnte manchmal mehr sein. Per Doppelklick springt die Spielfigur sofort zur anvisierten Stelle. Einige Hotkeys, wie <TAB> für das Inventar sind ganz nützlich, die Steuerung kann aber komplett mit der Maus ausgeführt werden. Wenn mehrere Personen das Spiel benutzen, ist die Erstellung separater (auf Wunsch passwortgeschützter) Spieleraccounts nützlich. Allerdings kann man den einmal gewählten Spieler nur mit einem Neustart wechseln. Das ist zu umständlich.


Grafik:

sehr gut

Runaway 3 - Bild 4Man bekommt, was man von einem Runaway Spiel erwarten darf. Wunderschön gezeichnete Hintergründe und flüssig animierte Personen. Manchmal vollführen Brian und Gina wahre Artistikeinlagen. Das ganze im gewohnten Comic Look. Prunkstück sind die häufigen animierten Cutscenes. Diese sehen echt toll aus. Sehr flüssige Bewegungen, gute Beleuchtung, Kamerafahrten - alles auf cineastischem Niveau. Einziger Kritikpunkt sind die etwas sterilen Hintergründe. Da bewegt sich meistens von Personen abgesehen nichts.

 


Sound:

sehr gut

Runaway 3 - Bild 5Die Musik ist passend. Teilweise gibt es auch mal keine Hintergrundmusik, stattdessen Geräusche. Das passt für die jeweilige Situation immer sehr gut. Für die deutsche Vertonung haben den Charakteren die gleichen Sprecher wie in den Vorgängertiteln ihre Stimmen geliehen. Das ist sehr angenehm. Auch neue Charaktere sind durchweg sehr gut vertont, oft mit aus Film und Fernsehen bekannten Stimmen. Die Betonung sitzt immer richtig. Toneffekte wurden auch sinnvoll eingesetzt, so hallt etwa Ginas Stimme, wenn sie in einen Brunnen blickt. Einziges Manko waren Tonaussetzer, die hin und wieder in Dialogen auftraten. Es ist zu hoffen / erwarten, das diese Probleme mit dem aktuellen Patch behoben sind.


Rätsel:

sehr gut

Runaway 3 - Bild 6Das Rätseldesign is ganz klassisch. Es gibt keine Coderätsel, Geschicklichkeitsrätsel, Zeitdruck oder Sterbeeinlagen. Es gibt nur Gegenstands- oder Dialogrätsel. Diese sind gut in die Handlung eingebaut und nachvollziehbar. Oft sind die Rätsel technischer / physikalischer Natur. Mit Hinweisen wird man von Brian und Gina bzw. den Dialogpartnern reichlich versorgt. Hängt man doch mal, gibt es die bereits erwähnte Hilfe, bei der Joshua gute Denkanstöße liefert. Einige Male hat man eine mehrteilige Aufgabe zu bewältigen. Auch hier hat Pendulo eine sehr gute Variante zum Verfolgen des Fortschrittes eingebaut. Man bekommt einen imaginären Gegenstand ins Inventar, bei dessen Betrachtung die nötigen Schritte aufgezählt und Ihr Status genannt werden.


Atmosphäre:

sehr gut

Runaway 3 - Bild 7Selbstironie ist immer präsent. Nicht selten gibt es lustige Kommentare der Protagonisten, zur gerade geplanten Aktion. Auch der Curser zeigt zu manchen Objekten schon mal aberwitzige Aktionen an. Viele skurrile Charaktere begegnen dem Spieler. So etwa ein Pantomime, ein in den Neunzigern verharrender Mann mit Gedächtnisverlust, der viele komische Kommentare zu unserer Zeit zu bieten hat, eine Geisterjägerin un viele mehr. Auch populäre Kultur unserer Zeit - Filme z.B. werden gern aufs Korn genommen. Trotzdem beherrscht die Bedrohung durch die Verfolger und die Suche nach der Wahrheit über die Ereignisse in der Vergangenheit das Geschehen. Ein Schritt in Richtung zur Ergründung der Wahrheit bzw. der Flucht folgt logisch auf den anderen. Dem Spiel gelingt es gleichermaßen zu fesseln und einfach zu unterhalten. Schön sind auch einige Rückblicke in die Ereignisse der Vorgänger.


Fazit:

"Runaway - A Twist of Fate" ist ein rundum gelungenes Adventure. Einige neue Features und exzellente Animationen heben es von anderen Spielen ab. Eine spannende Story und gute Rätsel tragen ebenso wie Grafik und Sound zu einem erstklassigen Spielerlebnis bei. Kritikpunkte sind, vorausgesetzt die Sprachaussetzer werden behoben, minimal.


Bewertung:

 

Runaway 3 - Bewertung

Goldaward

Homepage:

http://www.runaway3-game.de/

Publisher:

http://www.crimsoncow.de/

Hersteller:

http://www.pendulostudios.com/

geschrieben am 28.11.2009 von Ronny Oehlert.

Screenshot-1-Runaway 3 - A Twist of Fate
Screenshot-2-Runaway 3 - A Twist of Fate
Screenshot-3-Runaway 3 - A Twist of Fate
Screenshot-4-Runaway 3 - A Twist of Fate
Screenshot-5-Runaway 3 - A Twist of Fate
Screenshot-6-Runaway 3 - A Twist of Fate


Weitere Links zum Spiel Runaway 3 - A Twist of Fate:

Runaway 3 - A Twist of Fate Lösung Runaway 3 - A Twist of Fate
Runaway 3 - A Twist of Fate Screenshots

Dieser Artikel wurde bereits 5156 mal angesehen.


Kommentar zu Test und Bewertung: Runaway 3 - A Twist of Fate

Kommentar von _Lamar am 28.11.2009; 22:10:51 Uhr

Ein absolut geiles Spiel, habe es 2 x hintereinander gespielt.

Abbbbbbbbbbbbberrrrrrrrrrrrrrrrrr ich finde diesen Teil viel viel viel zu kurz für einen Trilogy Abschluss !

Kommentar zu Test und Bewertung: Runaway 3 - A Twist of Fate

Kommentar von _Uwe D. am 28.11.2009; 22:14:13 Uhr

Ich muss das Spiel auf jeden Fall noch spielen. Klingt ja alles extrem gut!!

Kommentar zu Test und Bewertung: Runaway 3 - A Twist of Fate

Kommentar von _Micha am 26.12.2009; 23:54:52 Uhr

Das Spiel ist absolut super und knüpft perfekt an die anderen Teile an, leider finde ich es viel zu kurz. Für das Geld habe ich schon doppelt so lange Spiele bekommen. Ich habe es an einem halben Tag durch gehabt ohne Hilfe. Trotzdem ein Erstklassiges Adventure.

Kommentar zu Test und Bewertung: Runaway 3 - A Twist of Fate

Kommentar von _BloodAngel am 10.03.2010; 15:30:55 Uhr

Ich selbst bin etwas enttäuscht über diesen Teil. Mit Begeisterung habe ich die ersten beiden Teile gespielt und dafür war der dritte teil erstmal viel zu kurz und viel zu einfach.Ich hatte mir wesentlich mehr versprochen, zumal viele Charaktere nicht mehr auftauchen, was man deutlich vermisst. Wenn das nun das Ende der Runaway-Reihe war, dann bin ich herbe enttäuscht. Lange drauf gewartet und die Erwartungen wurden bei weitem nicht erfüllt. Wirklich schade....

Kommentar zu Test und Bewertung: Runaway 3 - A Twist of Fate?

Kommentar schreiben:





Spam-Schutz

Aus Gründen der Sicherheit ist dieses Formular mit einem Schutz gegen unerwünschte E-Mails (Spam) versehen.

Damit Sie dieses Formular absenden können, tragen Sie bitte die hier abgebildete Kennzahl in das Feld darunter ein. Zugangs-Code für Formular-Übertragung


Adventures-Kompakt - Copyright © 2017 - Bilder, Texte und weitere Inhalte dürfen nicht ohne vorherige Genehmigung benutzt werden.