.

Story:

News: RhiannonRhiannon: Fluch der vier Zweige spielt in den keltischen Randgebieten Wales, an einem Ort, an dem Mythen und Magie Wirklichkeit werden und den Verstand eines jungen Mädchens namens Rhiannon Sullivan bedrohen. Ein alter Kampf um Rache tobt um Ty Pryderi, den abgelegenen walisischen Gutshof, den Rhiannon jetzt ihr Zuhause nennt. Sie beginnt, unerklärliche Geräusche zu hören, verstörende Visionen zu haben und erlebt weitere furchterregende paranormale Phänomene. In den Mauern von Ty Pryderi lauert das uralte Böse - eine schreckliche Verbindung zu dem ewigen Kampf zwischen Mensch und Magie, der in den Mabinogion-Legenden erzählt wird. Ihre Eltern bringen Rhiannon fort und überlassen Ty Pryderi Ihrer Aufsicht. Aber ihre Abwesenheit kann die Unausweichlichkeit von Rache und Tod nur hinausschieben.


Grafik:

Rhiannon - Bild 1Zunächst einmal muss hier erwähnt werden, dass es sich bei Rhiannon um ein Adventure aus der Ich-Perspektive handelt. Aus den Tests anderer Ich-Perspektive Spielen hat sich gezeigt, dass ich kein Freund dieser Ansicht bin. Dadurch hat es das Spiel von Anfang an etwas schwerer als klassische Adventure. Weiterhin hat sich bei Spielen von Rhiannon gezeigt, dass die Technik im Spiel etwas veraltet ist. So haben die statischen Hintergründe eine Auflösung von 1024x768 Pixel. Dies ist für aktuelle flache Bildschirme leider schon etwas wenig. In anderen Adventuren mit dieser Ansicht kann man sich in dem jeweiligen Abschnitt noch frei umschauen. Dies ist hier nicht der Fall. Bei Rhiannon klickt man wirklich von Bild zu Bild ohne dich jemals richtig frei umschauen zu können. Als weitere Schwäche der Grafik sind hier die fehlenden Animation zu bewerten. Fast alle Bildausschnitte wirken steril und unbelebt. Man hat an manchen Stellen versucht Bewegung ins Spiel zu bringen, aber leider nicht im ausreichenden Umfang.


Sound:

Rhiannon - Bild 2Rhiannon gibt es schon etwas länger im englischsprachigen Raum. Uns lag zum Testen die deutsche Version vor. Hierbei hat man gesprochene Texte ins Deutsche übersetzt. Die deutschen Sprecher machen dies nicht übermäßig gut, aber auf keinen Fall schlecht. Somit handelt es sich um eine "normale", also durchschnittliche, deutsche Vertonung des Spiels. Zeitungsartikel und Bücher wurden ebenfalls ins Deutsche übersetzt und sind nicht wie bei anderen Spielen nur als schneller Bildschirmtext eingeblendet. Gut so. Musikalisch hat das Spiel leider auch nichts Überagendes zu bieten. So hört man lediglich hin und wieder etwas Musik, wobei diese dann schon recht passend zum Thema des Spiels ist und zum Gruseln verführt.


Gameplay:

Rhiannon - Bild 3Die Steuerung im Spiel erfolgt komplett  mit der Maus. Schonmal gut so. In den einzelnen Bildschnitten wird durch den Mauszeiger gezeigt, in welcher Richtung man sich durch einen Klick mit der linken Maustaste bewegen kann. Leider kann man sich in den Bildausschnitten wirklich nur auf einem festen Bild umsehen. Also muss man sich nun von Bild zu Bild klicken und so in einigen Ausschnitten einzelne Objekte, Bücher, Schalter usw. zu finden bzw. diese zu benutzen. Die Anzahl der Objekte im Spiel ist nicht zu unterschätzen. Da gibt es jede Menge. Leider findet das Bewegen durch das Durchklicken im Haus recht langwierig statt. Irgendwie ist das Steuerung zwar passend aber ebenso wie die Grafik veraltet, wobei die Steuerung aber einfach zu verstehen ist und zu keinen größeren Problemen führt. Und das ist ja der Sinn einer Steuerung.


Atmosphäre:

Rhiannon - Bild 4Wie in den meisten Ich-Perspektive Adventure ist auch hier die Atmosphäre im Spiel eindeutig die Stärke. Durch die große Anzahl an Objekten im Spiel und durch die Menge an zu lesenden Texten wird man gut in das Spiel mitgenommen, wobei gerade das Lesen in Adventure Spielen nicht jedermanns Sache ist. Auch die Stimmung im Anwesen passt und bringt die Story des Spieles gut an den Spieler vor dem Bildschirm. Natürlich leidet die Atmosphäre auch unter der veralteten Grafik mit den fehlenden Animationen usw. Da wir dies aber schon unter den Punkten "Grafik" und "Sound" abgezogen haben, haben wir dies bei der Bewertung der Atmosphäre vernachlässigt.


Fazit:

Rhiannon - Der Fluch der vier Zweige ist ein Adventure, welches leider deutlich unter der veralteten Grafik und der eher mittelmäßigen musikalischen Untermalung zu leiden hat. Wie es bei vielen Adventure Spielen aus der Ich-Perspektive vorkommt, stimmt auch hier die Story und die Atmosphäre. Ebenso sollte man sich auch in diesem "Ich-Adventure" auf eine ordentliche Portion Lesen einstellen. Die Steuerung auf dem Anwesen erinnert an die ersten Myst Teile. Zusammenfassend bleibt zu sagen, dass Rhiannon ein Spiel ist, welches für Freunde von stimmungsvollen Adventure Spielen (Myst, Scratches usw.), trotz mehrerer Schwächen, immer noch zu empfehlen ist.


Bewertung:

Positive Aspekte: Atmosphäre stimmt, gute Story
Negative Aspekte: veraltete Grafik, musikalische Untermalung mittelmäßig

 

Rhiannon Bewertung

Minimale Systemanforderungen:

Betriebssystem: Windows 2000/XP/Vista
Prozessor: 1,5 GHz Intel Pentium oder gleichwertiger AMD-Prozessor
Arbeitsspeicher: 512 MB RAM (1 GB empfohlen für Windows Vista)
Grafikkarte: Mit DirectX 9.0c kompatible Grafikkarte mit
64 MB RAM
Laufwerk: 4-fach-PC-DVD-ROM-Laufwerk
Festplattenspeicher: 2,5 GB verfügbar
Soundkarte: Mit DirectX 9.0c kompatible Soundkarte
Sonstiges: Maus, Tastatur und Lautsprecher

Spiel kaufen: --- Klick ---

Homepage:

http://www.rhiannongame.co.uk/

Publisher:

http://www.arberthstudios.com/

Hersteller:

http://www.arberthstudios.com/

Test zu Rhiannon geschrieben am 01.09.2009 von Uwe Dombeck.

Screenshot-1-Rhiannon - Der Fluch der vier Zweige
Screenshot-2-Rhiannon - Der Fluch der vier Zweige
Screenshot-3-Rhiannon - Der Fluch der vier Zweige
Screenshot-4-Rhiannon - Der Fluch der vier Zweige
Screenshot-5-Rhiannon - Der Fluch der vier Zweige
Screenshot-6-Rhiannon - Der Fluch der vier Zweige


Weitere Links zum Spiel Rhiannon - Der Fluch der vier Zweige:

Rhiannon - Der Fluch der vier Zweige Screenshots

Dieser Artikel wurde bereits 7657 mal angesehen.

Kommentar zu Test und Bewertung: Rhiannon - Der Fluch der vier Zweige?

Kommentar schreiben:





Spam-Schutz

Aus Gründen der Sicherheit ist dieses Formular mit einem Schutz gegen unerwünschte E-Mails (Spam) versehen.

Damit Sie dieses Formular absenden können, tragen Sie bitte die hier abgebildete Kennzahl in das Feld darunter ein. Zugangs-Code für Formular-Übertragung


Adventures-Kompakt - Copyright © 2017 - Bilder, Texte und weitere Inhalte dürfen nicht ohne vorherige Genehmigung benutzt werden.