www.Adventures-Kompakt.de / 4: Tests > Test und Bewertung: Agon - The mysterious Codex
.

Test und Bewertung: Agon - The mysterious Codex

Allgemein:

Agon 1Ausgangspunkte des Spiels sind ein mysteriöser Brief und ein unbekanntes Artefakt. Sie sind Samuel Hunt ein Professor für Altertumsforschung im Britischen Museum. Er befindet sich im frühen 20. Jahrhundert und reist durch die ganze Welt um einem großen Geheimnis auf die Spur zu kommen. Alles beginnt in London. Seine Reise führt dann über das eisige Lappland auf die tropische Insel Madagaskar.... Nach und nach und mit der Hilfe von vielen Büchern usw. gerät man immer tiefer in die Spielgeschichte. Dadurch wird eine gute Atmosphäre erzeugt. Man sollte sich also schon die Zeit nehmen und die Bücher lesen.


Grafik:

Agon 2Das Spiel wird aus der Ich-Perspektive gespielt. Die Grafik ist immer korrekt an die aktuelle Spielregion angepasst. Hin und wieder gibt es sogar einige Animationen zu sehen. Auch an Spiegelungen in Bilderrahmen und Fenstern hat man gedacht. Dadurch ist es somit möglich dem Spielcharakter auch mal ins Gesicht zu schauen. Die Agon Episoden sind ja bekanntlich schon etwas älter. Dies ist hin und wieder auch am Grafikstil zu erkennen. Zusammenfassend kann man sagen, dass man trotz der geringen Systemanforderungen eine zur Spielatmosphäre passende grafische Umsetzung realisiert hat.


Steuerung:

Agon 3Im Punkt Steuerung erinnert sehr viel an einen Myst Titel. Mit einem Klick bewegt man sich von Bild zu Bild. Wenn man die linke Maustaste gedrückt hält kann man sich im Bild selber noch genauer umschauen. Irgendwie hat das Umschauen mit der linken Maustaste hin und wieder zu Problemen geführt und ich musste es mehrmals probieren. Schade, denn so etwas frustriert. Beim Wechseln von Bild zu Bild hat man weiche Überblendungen gewählt. Diese sind oft zu weich gewählt und dauern schon einmal etwas länger. Leider kann man diese nicht schnell mit einem Klick überspringen. Gespräche, das Inventar und das Umgehen mit dem Menü stellen keinerlei Probleme dar.


Sound:

Agon 4Die Episoden der Agon Serie sind nun komplett in Deutsch erschienen. Neben einer deutschen Sprachausgabe sind auch die Bücher und Zettel ins Deutsche übersetzt. Leider hat man die Bücher nur mit einem deutschen Text hinterlegt wenn man mit dem Mauszeiger über den originalen Buchausschnitt fährt. Aber wir sind hier ja beim Punkt "Sound". Die Vertonung ist eigentlich recht gut. Zwar muss man im Spiel mehr lesen als reden aber die gesprochenen Dinge sind sehr gut vertont. An den Musikstücken des Spiels ist auch nichts Schlimmes zu finden. Sie passen gut in die Atmosphäre des Spiels. Somit erhält das Spiel 8 Punkte hinsichtlich der Spielvertonung.


Rätsel:

Agon 5Die Rätsel des Spiels sind auch sehr durchwachsen zu bewerten. Zum Einen gibt es gut ausgeklügelte Aufgaben, welche man mit etwas Grübeln leicht lösen kann, aber zum Anderen gibt es auch total schwere Rätsel welche kaum lösbar sind und somit schnell Spielfrust mit sich bringen. Oft werden durch die gewählte Steuerung Gegenstände einfach nur übersehen. Man sollte sich somit jeden Gegenstand auch von mehreren Seiten genau anschauen z.B. Glocken :-) Man sollte sich die Zeit nehmen und alle Bücher und Blätter genau durchlesen. Damit wird man zum Einen tiefer in das Spielgeschehen gezogen und stößt zum Anderen auch auf Lösungen bzw. Lösungsansätze.


Fazit:

Die deutsche Version des Spiels "Agon - The mysterious Codex" beinhaltet die Episoden 1-3 des Spiels. Es schließt in unserem Test mit 7 von 10 möglichen Punkten ab. Besonders positiv sind die geringen Systemanforderungen zu bewerten. Sie ermöglichen auch Spielern mit älteren Systemen ein problemloses Spielvergnügen. Da die Agon Episoden schon vor längerer Zeit entwickelt wurden sind wirkt einiges nicht mehr ganz aktuell. Das Spiel erinnert grafisch und steuerungstechnisch sehr an vergangene Myst-Spiele. Somit werden Freunde der Myst-Serie auch mit diesem Spiel viele Stunden mit Spaß verbringen können.


Bewertung:

Negative Aspekte: zuviel zu Lesen, Bücher usw. nur schnell ins Deutsche übersetzt,
Positive Aspekte: geringe Systemanforderungen, gute Spieltiefe

Agon Bewertung

Systemanforderungen: DVD-ROM-Laufwerk

Windows 98 / Me / 2000 / XP / Vista CPU mit mind. 800 MHz 128 MB RAM 32 MB DirectX 8.0 kompatible 3D Grafikkarte

Homepage:http://www.agongame.de/
Publisher:http://www.kalypsomedia.com/
Hersteller:http://www.privatemoon.com/
 
geschrieben 2007 von Uwe Dombeck
Screenshot-1-Agon - The mysterious Codex
Screenshot-2-Agon - The mysterious Codex
Screenshot-3-Agon - The mysterious Codex
Screenshot-4-Agon - The mysterious Codex
Screenshot-5-Agon - The mysterious Codex
Screenshot-6-Agon - The mysterious Codex


Weitere Links zum Spiel Agon - The mysterious Codex:

Agon - The mysterious Codex Screenshots

Dieser Artikel wurde bereits 8875 mal angesehen.

Kommentar zu Test und Bewertung: Agon - The mysterious Codex?

Kommentar schreiben:





Spam-Schutz

Aus Gründen der Sicherheit ist dieses Formular mit einem Schutz gegen unerwünschte E-Mails (Spam) versehen.

Damit Sie dieses Formular absenden können, tragen Sie bitte die hier abgebildete Kennzahl in das Feld darunter ein. Zugangs-Code für Formular-Übertragung


Adventures-Kompakt - Copyright © 2017 - Bilder, Texte und weitere Inhalte dürfen nicht ohne vorherige Genehmigung benutzt werden.