www.Adventures-Kompakt.de / 4: Tests > Test und Bewertung: Agatha Christie - Und dann gabs keines mehr - Nintendo Wii
.

Test und Bewertung: Agatha Christie - Und dann gabs keines mehr - Nintendo Wii

22.01.2008: Wir haben die Wii-Version des Agatha Christie Spieles gespielt. Da es sich eigentlich nur im Punkt Steuerung von der PC Version unterscheidet enthält der Test einige Informationen die wir schon im Test der PC Version beschrieben haben.
Spielgeschichte:
Wii10 verschiedene Menschen werden in ein Haus auf einer Insel eingeladen. Nach einer gewissen Zeit merken sie, dass keiner den Gastgeber überhaupt jemals gesehen hat. Nach und nach werden einzeln die Gäste ermordet. Diese Morde erfolgen nach einem Lied in dem 10 Leute nacheinander sterben. Jeder hält den anderen für den Mörder. Der Fall muss gelöst werden. ... Das Spiel zeichnet sich durch eine sehr schöne und tiefe Krimigeschichte aus. Wer das Spiel einmal angefangen hat möchte es auch beenden, denn man ist sehr interessiert daran wer der Täter ist. Alles spielt auf einer kleinen düsteren Insel. Schöne Geschichte mit dunkler und guten Atmosphäre. Die Rätsel sind teilweise schwer zu finden, da es oft nur die Aufgabe ist verschiedene Punkte zu finden bzw. abzuarbeiten. Die Spielgeschichte und die Atmosphäre der Wii-Version stimmen mit der PC Version überein. Die Steuerung der Wii steigert die Atmosphäre nur sehr geringfügig.

Grafik:

Agatha - keines - Test 4Die Grafik des Spiels ist okay. Nahezu alles spielt sich in einem Haus mit Grundstück ab. Die Hintergründe wurden schon gezeichnet und vorgerendert. In den Hintergründen bewegen sich die Charaktere des Spiels, welche sehr einfach in 3D dargestellt werden. Hierbei gibt es keine Details. In den Hintergründen bewegen sich ab und an Kleinigkeiten, was alles etwas belebter scheinen lässt. Ich bin der Meinung, dass die Wii Konsole schon etwas mehr leisten kann als die im Spiel gezeigte Grafik.


Steuerung:

Agathe Test 1Die Steuerung des Spieles ist der Punkt bei dem sich am meisten geändert hat. So hat man probiert die innovative Steuerung der Wii ins Spiel sinnvoll zu integrieren. Teilweise ist dies auch ganz gut gelungen. Zu Beginn fand ich es noch ganz gut, dass man Türen mit einem Dreh der Fernbedienung öffnen muss. Mit der Zeit war dies aber eher nervig. Wie mit einer Maus steuert man den Zeiger auf dem Bildschirm um Dinge zu untersuchen usw. Links oben befindet sich das Inventar, welches genau wie das der PC Version aufgebaut ist. Alle gefundenen Dokumente müssen erst untersucht werden, um sie dann im Tagebuch jederzeit lesen zu können. Weiterhin muss man auch ein Streichholz mit der Fernbedienung anzünden. Diese Wii Feature können mich aber nur teilweise überzeugen.


Sound:

Agatha - keines - Test 2Auch hier keine Änderung zur PC Version: "Die Vertonung des Spiels ist sehr professionell. Gute Soundeffekte und schöne Musik sind zu hören. Klaviermusikstücke passen perfekt in die Atmosphäre des Spiels. Auch die Charaktere wurden perfekt gesprochen. Alle Stimmen und ihre Klangfarben passen sehr schön in das Krimiadventure."


Fazit:

"Agatha Christie - Und dann gabs keines mehr" eröffnet die Liste der Adventure für die Konsole "Nintendo Wii". Es ist auf alle Fälle einmal schön ein Adventure in Ruhe auf dem TV zu spielen. Die Umsetzung der PC Version ist voll gelungen. Es ist natürlich schwer bei einem Adventure die innovative Steuerung der Konsole im ausreichenden Maße mit dem Spiel zu verknüpfen. Das Spiel zeichnet sich, wie schon die PC Version, durch eine gute Geschichte und schöne Spielatmosphäre aus. Der Spieler wird tief in die Mordfälle auf der Insel hineingezogen. Die Grafik ist leider nicht sehr detailreich, aber recht passend. Die düstere Vertonung des Spiels passt schön zu dem Adventure. Die Spiele-Saison ist nun auch für die Wii Konsole eröffnet. An der Punkteverteilung der einzelnen Testpunkte hat sich zum Test der PC Version nichts geändert. Das Spiel erhält wieder 7 von 10 möglichen Punkten.

 


Bewertung:
Negative Aspekte: Charaktere einfach gemacht, Aufgaben manchmal etwas unpassend, wenig Details
Positive Aspekte: endlich ein Adventure für die Wii, schöne Atmosphäre

Agatha Bewertung
geschrieben am 22.01.2008 von Uwe Dombeck


Weitere Links zum Spiel :

---

Dieser Artikel wurde bereits 4631 mal angesehen.

Kommentar zu Test und Bewertung: Agatha Christie - Und dann gabs keines mehr - Nintendo Wii?

Kommentar schreiben:





Spam-Schutz

Aus Gründen der Sicherheit ist dieses Formular mit einem Schutz gegen unerwünschte E-Mails (Spam) versehen.

Damit Sie dieses Formular absenden können, tragen Sie bitte die hier abgebildete Kennzahl in das Feld darunter ein. Zugangs-Code für Formular-Übertragung


Adventures-Kompakt - Copyright © 2017 - Bilder, Texte und weitere Inhalte dürfen nicht ohne vorherige Genehmigung benutzt werden.