www.Adventures-Kompakt.de / 8: Spezial > Virtuelle Realität im Online Casino
.

Virtuelle Realität im Online Casino

Die Virtuelle Realität, kurz auch VR, bietet dem Nutzer intensive Erlebnisse. Schließlich befindet sich der Spieler direkt in der virtuellen Umgebung, kann sich natürlich in dieser bewegen und mit dieser interagieren. Eben dieses Potential von VR beginnen nun auch Online Casinos für sich zu entdecken. Doch was kann die virtuelle Realität denn nun eigentlich genau für den Glücksspielmarkt und vor allem die Spieler bieten? Und welche Anbieter gibt es bereits, die diesen neuen Markt revolutionieren wollen?

Zunächst einmal erlaubt VR dem Spieler ein vollkommenes Abtauchen in der Spielewelt. So wird der Spieler nicht durch Eindrücke des Alltags, etwa des eigenen Schreibtisches oder Zimmers, abgelenkt. Stattdessen befindet sich der Nutzer im Falle von VR wirklich in der Spielehalle und kann sich voll auf deren visuelle Reize einlassen. Schließlich lebt das Spielerlebnis auch von der Architektur, stilvollen Ausstattung und dem edlen Ambiente des Casinos selbst. All dies wirkt dann ungefiltert auf den Spieler ein, was die Immersion erheblich stärkt. Dabei spielen zwei Aspekte von VR eine besonders große Rolle. Zum einen nimmt der Spieler das Casino als einen tatsächlichen Raum wahr, welcher mit den verfügbaren Spielmöglichkeiten ausgestattet ist und real wirkt. Andererseits kann sich der Spieler auch frei in diesem bewegen.

Casino2020

Letzteres deutet bereits den zweiten Grund an, warum VR für Online Casinos äußerst interessant ist. So kann sich der Spieler dank VR natürlich im Casino bewegen, was wiederum zur Folge hat, dass auch fast alle Menüs überflüssig werden. Statt dass der Spieler nun also beispielsweise Slots per Menü auswählt, bewegt er sich einfach selbst zum gewünschten Spielautomaten und setzt sich anschließend durch einen Klick an diesen. VR macht demnach eine künstliche Menüführung überflüssig und erlaubt es den Entwicklern, alle Steuerungselemente direkt in die Spielwelt zu integrieren, in der sich der Spieler frei bewegt.

Das Casino selbst kann in VR aber nicht nur als ein Raum dienen, in dem sich ein Spieler bewegt, um das gewünschte Spiel zu erreichen. Stattdessen öffnet sich das konsequent weiter gedacht Online Casino seinen Spielern und erlaubt es ihnen, gleichzeitig das Casino zu besuchen und mit den anderen Spielern zu kommunizieren. In der Folge halten sich dann beispielsweise mehrere Personen an der Bar auf und unterhalten sich, während andere gemeinsam von Tisch zu Tisch ziehen, um Blackjack in verschiedenen Varianten zu spielen. Dabei werden die Spieler wie in Videospielen oder VR-Chatprogrammen auch durch Avatare dargestellt, die jeder Nutzer zu Beginn selbst auswählen kann. Dies erlaubt es dem Casino, durch das Angebot bestimmter Avatare und deren Kleidung für eine stilvolle Atmosphäre zu sorgen und den Spielern gleichzeitig noch viel kreativen Freiraum einzuräumen. In der Folge ist das Spielen im VR-Casino kein isoliertes einsames Ereignis, wie es bei den klassischen Online Anbietern oft der Fall ist. Stattdessen kommen die Nutzer in Kontakt und kommunizieren etwa verbal per Mikrofon, über Chatfenster oder per Gesten.

Doch wie sieht es bei den Spielen selbst aus? Auch hier lässt sich festhalten, dass mit einigen grundsätzlichen Änderungen zu rechnen ist. Schließlich können sich User in der virtuellen Realität nicht nur frei umsehen, sondern auch zunehmend präzise ihre Hände einsetzen. Am Beispiel von Roulette wäre es dann etwa möglich, dass die Spieler ihre Chips selbst aufnehmen und auf das Feld des gewünschten Ereignisses legen. Jedoch müsste hierzu wohl noch das Handtracking weiter verbessert werden, da aktuell die Präzision der Controller für Endverbraucher kaum ausreichen, um stets verlässlich solche feinen Aktionen zu tätigen. Daneben dürften viele VR-Casinos bald dazu übergehen, die Spiele nicht mehr als isoliertes Ereignis anzubieten, sondern öffentlich für alle anderen Nutzer sichtbar ablaufen zu lassen. Dann ist es beispielsweise möglich, dass sich ein Spieler in der Lobby mit einem Fremden unterhält während er seine Freunde an einem Tisch 10 Meter weiter Blackjack spielen sieht.

Casino2020 2

Noch weiter gedacht erlaubt die virtuelle Realität noch zahlreiche weitere Umsetzungsmöglichkeiten, die das Spielerlebnis noch intensiver gestalten. So könnte es eines Tages soweit kommen, dass die Casinos ein so genanntes Biofeedback nutzen, um das Spielerlebnis zu optimieren. Dabei wird etwa die Herzfrequenz oder das Blinzeln des Spielers registriert, um anschließend das Spielerlebnis zu optimieren. Wirkt der Spieler etwa gestresst, könnte das Casino dann seine Wandfarben ändern und Spiele vorschlagen, die entspannend wirken.

VR im Glücksspielmarkt bietet demnach ein unglaubliches Potential. Doch wie verhält es sich mit den aktuellen Bedingungen und der bisherigen Umsetzung? Bezüglich der Bedingungen lässt sich festhalten, dass sich diese immer weiter verbessern. Immer mehr Menschen besitzen ein VR-Headset oder sind zumindest schon einmal mit einem Gerät in Kontakt gekommen. Gleichzeitig werden auch hochwertige Modelle immer erschwinglicher und haben inzwischen einen technischen Stand erreicht, der für ein ansprechendes Casino Erlebnis ausreichend ist. Ein Blick auf die aktuellen Anbieter lässt jedoch erkennen, dass VR Casinos noch ganz am Anfang ihrer Entwicklung stehen. So gibt es zwar einzelne Anbieter, etwa das Casino Mr. Green, die VR bereits in ihr Angebot aufgenommen haben. Jedoch gibt es bisher keinen Anbieter, der sich vollständig auf die virtuelle Realität konzentriert und um gänzlich neue Spielerlebnisse bemüht. Es bleibt demnach spannend zu beobachten, inwiefern Casinos online in den nächsten Jahren beginnen werden, die Möglichkeiten von VR immer weiter auszuschöpfen.

Bildquelle: https://pixabay.com


Weitere Links zum Spiel :

---

Dieser Artikel wurde bereits 100 mal angesehen.

Adventures-Kompakt - Copyright © 2020