.

News: Memento Mori

News: Memento Mori23. Dezember 2008 - Demo zum Spiel erschienen
dtp entertainment veröffentlicht heute eine kostenlose Demoversion des Thriller-Adventures Memento Mori - Die Spur des Todesengels. Die rund 800 Megabyte große Demo kann ab heute heruntergeladen werden. (Demo, Patch, Effekte-Video, Gameplayvideo, Video, Trailer, Homepage, Screenshots, Diashow)

dtp entertainment-Pressemitteilung vom 23.12.2008

Einbruch im Museum: Memento Mori-Demo ab sofort verfügbar

Hamburg, 23.12.2008 - Einbruch im Museum: dtp entertainment veröffentlicht heute eine kostenlose Demoversion des Thriller-Adventures Memento Mori - Die Spur des Todesengels.

Der ehemalige Kunstfälscher Max Durand muss nach Sankt Petersburg fliegen, um in der Eremitage, Russlands prunkvollstem Kunstmuseum, nach Spuren der Einbrecher zu suchen. Auf den ersten Blick fehlt nichts, doch schnell geschieht etwas Unerwartetes - Max ist in Gefahr.

Die rund 800 Megabyte große Demo kann auf www.mementomori-game.de heruntergeladen werden. Da Memento Mori in Echtzeit-3D-Grafik gestaltet ist, wird die dritte Dimension auch im Rätseldesign genutzt. In der Demo ist eine um 360 Grad drehbare Location enthalten, bei der es zum Lösen der Rätsel wichtig ist, sie aus verschiedenen Perspektiven zu betrachten.

Memento Mori bietet eine spannend und ernsthaft inszenierte Geschichte rund um Kunstraub, einen Geheimorden und den Engel des Todes. Max und die russische Polizistin Lara geraten auf der Suche nach einem gestohlenen Gemälde in den Sog einer Jahrhunderte alten Verschwörung.

Der Spieler steuert die beiden Charaktere abwechselnd auf ihrer Reise durch Europa. Dabei schreiten nicht nur die Ermittlungen voran - er lernt auch Vergangenheit und Probleme von Lara und Max kennen. Memento Mori - Die Spur des Todesengels überzeugt die Adventurecommunity mit einer hochwertigen 3D-Grafik, die für das Genre bisher einzigartig ist. Die von Entwickler Centauri Production eigens geschaffene Engine sorgt für stimmungsvolle Lichteffekte.

Memento Mori - Die Spur des Todesengels ist seit dem 31. Oktober für PC erhältlich und ab 12 Jahren freigegeben.


dtp entertainment-Pressemitteilung vom 07.11.2008

Memento Mori - Die Spur des Todesengels: Patch für das Mystery-Adventure veröffentlicht

Hamburg, 07.11.2008 - Für Memento Mori - Die Spur des Todesengels steht auf der offiziellen Website unter www.mementomori-game.de ein Patch auf Version 1.01 zum Download bereit. Das Update ist 18 Megabyte groß und auch auf bestehende Speicherstände anwendbar.

Der Patch optimiert die grafische Performance des effektvollen 3D-Adventures und behebt einige kleinere Fehler in der Charakter- und Gegenstandsdarstellung. Dazu gehören vereinzelt versetzt positionierte Objekte und Figuren. Das Verlassen von Nahansichten, was nach dem schnellen Überspringen von Dialogzeilen fallweise nicht funktionierte, ist mit Version 1.01 nun lückenlos möglich - ebenso das Annehmen von Anrufen beim gleichzeitigem Verlassen eines Raumes oder beim Senden einer E-Mail. Möglicherweise deaktivierte Interaktionspunkte nach Videosequenzen stellt der Patch erfolgreich wieder her.

Memento Mori - Die Spur des Todesengels ist seit dem 31. Oktober für PC erhältlich.

Die Spieler erwartet eine spannend und ernsthaft inszenierte Geschichte rund um Kunstraub, einen Geheimorden und den Engel des Todes. Die russische Polizistin Lara und der Ex-Kunstfälscher Max geraten auf der Suche nach dem gestohlenen Gemälde in den Sog einer Jahrhunderte alten Verschwörung.


dtp entertainment-Pressemitteilung vom 31.10.2008

Memento Mori - Die Spur des Todesengels heute pünktlich zu Halloween erhältlich - mit zwei neuen Enden

Hamburg, 31.10.2008 - Freunde gruseliger Geschichten folgen ab heute der Spur des Todesengels. Memento Mori von dtp entertainment steht pünktlich zu Halloween in den Regalen der Händler.

Die Erstauflage des PC-Adventures ist in einer hochwertig veredelten, aufklappbaren Box mit Metalliceffekt erhältlich. Memento Mori kostet 39,99 Euro und ist freigegeben für Spieler ab 12 Jahren.

Die Spieler erwartet eine spannende Geschichte rund um Kunstraub, einen Geheimorden und den Engel des Todes. Die russische Polizistin Lara und der Ex-Kunstfälscher Max geraten auf der Suche nach dem gestohlenen Gemälde in den Sog einer Jahrhunderte alten Verschwörung.

Entwickler Centauri Production setzt die Schauplätze von Sankt Petersburg bis hin zu finnischen Wäldern mit flackernden Schatten und tiefstehender Sonne komplett dreidimensional und mit zahlreichen Spezialeffekten in Szene. Über ein 3D-Inventar und um 360 Grad drehbare Locations ist die dritte Dimension clever ins Rätseldesign eingebunden.

Die Story beginnt mit einem mysteriösen Kunstdiebstahl in der Eremitage, Sankt Petersburg nobelstem Museum. Der Täter tauscht ein unschätzbares Werk gegen eine Kopie aus. Polizeioberst Ostankovic setzt Larisa "Lara" Ivanova Svetlova, Expertin für Kunstdiebstähle, verdeckt auf den Fall an. Gleichzeitig hat er die Mittel, Maxime "Max" Durand zur Mithilfe zu zwingen. Gemeinsam müssen die beiden den Tätern auf die Spur kommen. Ihre Ermittlungen führen die abwechselnd spielbaren Charaktere auf eine spannende Reise durch Europa.

Auf der Suche nach dem gestohlenen Bild kommen Max und Lara der zwielichtigen Bruderschaft "Ikuinen nukkuja" (dt. "Der Ewige Schläfer") auf die Spur. Der Orden hat es sich zur Aufgabe gemacht, bestimmte Gemälde nicht ans Licht der Öffentlichkeit kommen zu lassen. Und dabei ist ihm jedes Mittel recht. Max und Lara begeben sich in Gefahr. Keiner von beiden ahnt, mit wem sie es wirklich zu tun haben.

Ein spannendes und unvorhersehbares Finale der Geschichte um Kunstraub und den Engel des Todes ist dabei garantiert. Zu den bisher sechs möglichen Enden der Story sind zwei weitere hinzugekommen: Die Geschichte des Ermittlerduos kann nun auf ganze acht unterschiedliche Arten zu Ende gehen. Welches Ende der Spieler am Schluss erlebt, richtet sich allein nach seinem Verhalten in verschiedenen Schlüsselmomenten des Spiels.

Die Vertonung fällt mit eigens komponiertem Soundtrack und kinoerfahrenen Sprechern gewohnt hochwertig aus. Ebenfalls zu hören sind drei deutsche Rockstars: Oomph!-Sänger Dero spricht Max? eigenwilligen Bruder André. Die Oomph!-Gitarristen Crap und Flux haben Mönche des Geheimordens Ikuinen nukkuja, einen Fotografen und einen Diskobesucher aufgenommen.

dtp entertainment veröffentlicht Memento Mori - Die Spur des Todesengels weltweit, beginnend mit dem heutigen Verkaufsstart in Deutschland, Österreich und der Schweiz.


dtp entertainment-Pressemitteilung vom 28.10.2008

Memento Mori - Die Spur des Todesengels: Video zeigt 360-Grad-Locations, 3D-Inventar und Spezialeffekte

Hamburg, 28.10.2008 - Die 3D-Grafik des PC-Adventures Memento Mori - Die Spur des Todesengels präsentiert sich mit zahlreichen Extras: dtp entertainment veröffentlicht heute auf www.mementomori-game.de ein Video, das zeigt, wie um 360 Grad drehbare Locations, das 3D-Inventar sowie Bild-im-Bild-Ansichten und andere Spezialeffekte im Spiel funktionieren.

Um die Geschichte um einen mysteriösen Kunstraub und den Engel des Todes gebührend in Szene zu setzen, haben die tschechischen Entwickler eine eigene 3D-Engine programmiert. Sie sorgt dafür, dass Kerzen und Kaminfeuer effektvoll flackern. Wenn Max mit seinem Feuerzeug auf Spurensuche durch das nächtliche Museum streift, schaffen dynamische Schatten und Spiegelungen eine düstere und bedrohliche Atmosphäre.

Die Entwickler haben die dritte Dimension geschickt ins Rätseldesign des Mystery-Krimi-Adventures eingebunden. Bei besonders interessanten Schauplätzen schaltet das Spiel in eine Nahansicht. Über zwei Pfeile am unteren Bildschirmrand lässt sich die Ansicht um 360 Grad drehen. Durch den veränderten Blickwinkel können Max und Lara so Objekte und Spuren entdecken, die ihnen sonst verborgen geblieben wären. Unverzichtbar zum Lösen der Rätsel sind auch die Eigenschaften des 3D-Inventars: Alle Gegenstände im Inventar lassen sich drehen, von vorne, hinten und von der Seite betrachten. Notizblöcke oder Zeitungen kann der Spieler umblättern und lesen. Radios, Taschenrechner und sogar Gaschromatographen zum Begutachten von Kunstwerken kann er untersuchen und von allen Seiten bedienen.

Memento Mori - Die Spur des Todesengels nutzt dank 3D-Grafik zahlreiche Darstellungstechniken des Films. Schnitte und Perspektivwechsel während der Dialoge inszenieren die Gespräche lebendig wie im Kino. Wichtige Handlungen von Max und Lara sind mit einer Splitscreenfunktion als Bild im Bild von Nahem zu sehen. Dabei fallen die detailgetreuen Animationen in Ingame-Grafik auf. Jeder Handgriff der Protagonisten ist einzeln animiert - sei es das Kramen nach dem Handy oder das Binden eines Knotens. Freuen dürfen sich die Spieler außerdem auf über 40 hochwertige Rendervideos, die die Geschichte bis zum großen Finale vorantreiben.

dtp entertainment veröffentlicht das Mystery-Krimi-Adventure Memento Mori - Die Spur des Todesengels am 31. Oktober für PC.


dtp entertainment-Pressemitteilung vom 22.10.2008

Minigame zum Mystery-Adventure Memento Mori: Vorab gestohlene Kunstschätze retten

Hamburg, 22.10.2008 - Zum Mystery-Krimi-Adventure Memento Mori - Die Spur des Todesengels ist seit heute ein Minigame auf der offiziellen Homepage www.mementomori-game.de spielbar.

Im PC-Adventure, das am 31. Oktober erscheint, stehlen Unbekannte ein wertvolles Gemälde aus der Sankt Petersburger Eremitage. Die russische Polizistin Lara und der französische Kunstfälscher Max kommen auf der Suche nach dem Bild einer religiösen Verschwörung auf die Spur.

Um sich die Wartezeit zu verkürzen, können die Spieler im Minigame schon jetzt - wie später im PC-Adventure - durch eine Abtei streifen und gestohlene Kunstschätze retten. Hier ist ein geheimer Orden am Werk, der nicht nur eines, sondern dutzende Bilder geraubt hat und in seinem Kloster versteckt hält.

Memento Mori wartet als PC-Spiel mit einer stimmungsvollen 3D-Umgebung auf, in der die Spieler den Kunsträubern durch das Kombinieren von Hinweisen und Lösen von Rätseln auf die Spur kommen.

Das Minispiel dagegen lässt in Optik und Gameplay die Atmosphäre alter Arcade-Klassiker wieder aufleben. Hier zählen schnelle Reflexe: Der Spieler steuert seine Figur - wahlweise Max oder Lara - mit den vier Pfeiltasten durch ein Kloster. Seine Aufgabe ist es, auf verschiedenen Stockwerken gestohlene Bilder einzusammeln.

Gleichzeitig muss er den Mönchen des Klosters ausweichen, die über die Gänge patrouillieren und nach Eindringlingen Ausschau halten. Nach dem ersten Level sind in der Abtei zusätzlich Überwachungskameras installiert. Max und Lara dürfen nicht in ihr Sichtfeld geraten. Werden die Figuren doch entdeckt, müssen sie im aktuellen Stockwerk von vorn beginnen.

Im PC-Adventure jedoch steht für das Ermittlerduo noch wesentlich mehr auf dem Spiel - ihr Leben, ihre Gesundheit und nicht zuletzt ihr Verstand.


dtp entertainment-Pressemitteilung vom 15.10.2008

Memento Mori - Die Spur des Todesengels: Locations und Charaktere im Gameplayvideo

Hamburg, 15.10.2008 - Ein neues Gameplayvideo von Memento Mori - Die Spur des Todesengels auf www.mementomori-game.de zeigt einige Charaktere und Locations erstmals im Bewegtbild. Im Video ist zunächst Oberst Ostankovic von der Sankt Petersburger Polizei zu erleben. Er ist außer sich über den Einbruch in der Eremitage, möchte aber aus Imagegründen kein Aufsehen erregen. Deshalb müssen die Protagonisten Max und Lara im Kunstraub-Krimi verdeckt ermitteln.

Max? Recherchen führen ihn in die Katakomben des berühmten Eremitage-Museums in Sankt Petersburg, wo im zweiten Weltkrieg die unschätzbar wertvolle Sammlung vor Bombenangriffen geschützt wurde. Die Eremitage, zu der auch der Winterpalast gehört, wurde in Memento Mori - Die Spur des Todesengels dem Original bis zum Wandstuck genau nachempfunden. Die toughe russische Polizistin Lara verfolgt eine Spur des gestohlenen Bildes zurück ins neblige Schottland. Sie muss eine Möglichkeit finden, ungesehen in das Anwesen eines reichen Kunstsammlers einzudringen.

Das Video schließt mit einer Vorschau auf das Kloster des geheimen Ordens "Ikuinen Nukkuja", der in die Kunstdiebstähle verwickelt scheint. Die Abtei liegt einsam in den Wäldern Finnlands und wird im Spiel zu verschiedenen Tageszeiten zu sehen sein. Im Garten des Klosters trifft Max am frühen Abend auf einen Novizen, der ihm seltsam bekannt vorkommt. Memento Mori hat insgesamt 46 Schauplätze in fünf europäischen Ländern: Max und Lara bereisen Frankreich, Russland, Schottland, Portugal und Finnland, um die Hintergründe des mysteriösen Kunstraubs in der Eremitage zu ergründen. Nahaufnahmen und Perspektivwechsel in Dialogen, Splitscreen-Ansichten sowie zahlreiche gerenderte Zwischensequenzen sorgen für eine kinoreife Inszenierung des Mystery-Thrillers.

dtp entertainment veröffentlicht Memento Mori - Die Spur des Todesengels am 31. Oktober für PC.


dtp entertainment-Pressemitteilung vom 10.10.2008

Memento Mori - Die Spur des Todesengels: Profisprecher vertonen das Adventure

Hamburg, 10.10.2008 - Professionelle Sprecher sorgen in Memento Mori - Die Spur des Todesengels für eine hochwertige Sprachausgabe und geben den Charakteren Authentizität. Spieler können die Stimmen der Hauptcharaktere Max, Lara und André jetzt auf www.mementomori-game.de anhören. Die bekannte deutsche Elektro-Rockband Oomph! ist ebenfalls mit Sprecherrollen dabei.

Das in Memento Mori spielbare Ermittlerduo Max und Lara wird von Sascha Draeger und Nana Spier vertont. Sascha Draeger ist als deutscher Synchronsprecher von Superman aus der Serie "Superman: Die Abenteuer von Lois und Clark" bekannt. Nana Spier ist die deutsche Stimme von Hollywoodgrößen wie Drew Barrymore, Claire Danes oder Lucy Liu und sprach außerdem Sarah Michelle Gellar als "Buffy" in "Buffy - Im Bann der Dämonen". Dank ihrer Erfahrung fiel es Spier und Draeger leicht, für das Ermittlerduo individuelle Stimmen zu entwickeln, die die resolute Polizistin und den Ex-Kunstfälscher genau treffen.

Oomph!-Sänger Dero spricht Max? eigenwilligen Bruder André, eine der Hauptfiguren im Spiel. Die eintägigen Aufnahmen im Düsseldorfer Tonstudio Translocacell meisterte er routiniert. Dero konnte als Sprecher für die "Schattenreich"-Hörspieleserie bereits ausgiebig Erfahrungen mit Sprachaufnahmen sammeln. Die Oomph!-Gitarristen Crap und Flux haben Mönche des Geheimordens Ikuinen Nukkuja, einen Fotografen und einen Diskobesucher aufgenommen. Insgesamt gibt es im Spiel über 50 Charaktere, mit denen sich der Spieler unterhalten kann.

Damit setzt dtp entertainment für das Adventure wie gewohnt auf höchste Qualität in der Vertonung. Memento Mori - Die Spur des Todesengels erscheint am 31. Oktober 2008 für PC und ist von der USK freigegeben ab zwölf Jahren.


dtp entertainment-Pressemitteilung vom 08.10.2008

Memento Mori - Die Spur des Todesengels: Soundtrack kostenlos downloaden

Hamburg, 08.10.2008 - Den Soundtrack von Memento Mori - Die Spur des Todesengels gibt es jetzt auf www.bloody-halloween.de vorab und kostenlos zum Downloaden. Verantwortlich für die stimmungsvolle Spielmusik zeichnet der Tscheche Lumír Hrma. Er komponierte 16 Tracks exklusiv für das Mystery-Krimi-Adventure. Hrma schuf melancholische Pianostücke wie das Memento Mori Theme (Song 1). Orchestrierte Choräle (Song 10) und Orgelstücke (Song 4) unterstreichen perfekt die geheimnisvolle Atmosphäre von Memento Mori - Die Spur des Todesengels. Verschiedene bedrohliche Stimmen, Geräusche und Melodien (Song 11) steigern die Spannung weiter. Der Komponist Lumír Hrma arbeitete bereits für verschiedene Videospiel- und Filmproduktionen.

Bloody Halloween ist eine Aktion von Highlight Communications, Constantin Film, Paramount Home Entertainment und Dreamworks. Gemeinsam haben sie zu Halloween die besten Filme zum herbstlichen Gruseln im Heimkino zusammengestellt - von Horrorklassikern wie "Friedhof der Kuscheltiere" bis hin zu aktuellen Titeln wie "Resident Evil: Extinction" und "Wrong Turn 2". Die DVD-Titel sind während der Bloody Halloween Aktionswochen zu besonders günstigen Preisen zwischen 7,99 EUR und 9,99 EUR erhältlich. Auf www.bloody-halloween.de gibt es umfangreiche Infos zu den Filmen und weitere Extras zum Download.


dtp entertainment-Pressemitteilung vom 02.10.2008

Memento Mori - Die Spur des Todesengels: Adventure zeigt innovatives Dialogsystem

Hamburg, 02.10.2008 - Ein innovatives und komfortables Dialogsystem zeichnet das Mystery-Krimi-Adventure Memento Mori - Die Spur des Todesengels aus. Das Lesen langer Multiple-Choice-Antworten ist vorbei. Wenn sich die Protagonisten Max und Lara unterhalten, lässt der Spieler sie mit schnellen Klicks sprechen. Drei Symbole kann der Spieler in Memento Mori dazu nutzen: Ein lächelnder Smiley führt zu einer positiven und freundlichen Antwort. Ein grimmig schauender Smiley löst eine negative oder gereizte Entgegnung aus. Durch Klicken des Fragezeichen-Icons stellen Max und Lara ihrem Gegenüber eine Frage.

In der Geschichte um einen mysteriösen Kunstdiebstahl hat das Ermittlerduo viele Rätsel zu lösen. Einige davon bauen auf dem Dialogsystem auf. Über das Fragezeichen-Icon erhalten die russische Polizistin und der französische Ex-Kunstfälscher häufig wertvolle Informationen. Sie führen die beiden auf die Spur des geheimen Ordens "Ikuinen nukkuja". Die Bruderschaft stiehlt seit Jahrhunderten Kunstwerke. Max und Lara wollen mehr herausfinden und begeben sich dabei in große Gefahr.

dtp entertainment veröffentlicht Memento Mori - Die Spur des Todesengels am 31. Oktober für PC.


dtp entertainment-Pressemitteilung vom 17.09.2008

Memento Mori: Ein Kunstfälscher auf Verbrecherjagd - Max und Lara in neuen Bildern

Hamburg, 17.09.2008 - Auf neuen Screenshots aus den atmosphärischen Zwischensequenzen von Memento Mori kann man das Ermittlerduo Max und Lara schon jetzt näher kennen lernen. Im Mystery-Krimi-Adventure von dtp entertainment untersuchen die beiden einen Kunstdiebstahl im berühmten Eremitage-Museum. Genau jenes Museum, an das Max noch vor kurzem ein gefälschtes Gemälde verkaufen wollte.

Ein Kunstfälscher auf Verbrecherjagd? Exakt: Die russische Polizei in Gestalt von Larisa - genannt Lara - Ivanova Svetlova stellte Max eine Falle und ließ ihn verhaften. Nur ihrem Einsatz hat er es zu verdanken, nicht in einem russischen Gefängnis einzusitzen. Bei ihrem Vorgesetzen Oberst Ostankovic setzte Lara einen besonderen Handel durch: Solange Max auf Abruf der Petersburger Polizei zur Verfügung steht, sie mit Expertisen und Kontakten unterstützt, darf er auf freiem Fuß bleiben. Als in der berühmten Petersburger Eremitage eingebrochen wird, hat er keine andere Wahl, als Lara bei der Suche nach den Tätern zu unterstützen.

Die ehrgeizige russische Polizistin ist noch nie mit dem Gesetz in Konflikt geraten. Sie ist peinlich darauf bedacht, alle Vorschriften einzuhalten. Lara arbeitet mit Logik und hochmodernen Apparaten - ihr Einsatz brachte sie bis in die Abteilung für Kunstraub und -fälschung bei Interpol in Lyon.

Lara fürchtet, dass ihre Freundschaft mit Max schnell vorbei sein könnte, wenn er erfährt, dass sie für seine Verhaftung verantwortlich war. Alles Übersinnliche hält die toughe Polizistin für Humbug und Aberglaube, obwohl ihre Mutter und Großmutter beide wahrsagerische Fähigkeiten hatten. Auch Lara hat diese Begabung, doch die Polizeikarriere ist ihr persönlicher Weg, die Familientradition zu verleugnen.

Der Spieler erlebt, wie das Weltbild der beiden steuerbaren Charaktere langsam ins Wanken gerät, als Max und Lara einer geheimen Bruderschaft auf die Spur kommen. Der uralte Orden "Ikuinen nukkuja" lässt schon seit Jahrhunderten Kunstwerk um Kunstwerk verschwinden - und verbirgt dabei ein unglaubliches Geheimnis.

dtp entertainment veröffentlicht das Mystery-Krimi-Adventure Memento Mori am 31. Oktober.


dtp entertainment-Pressemitteilung vom 12.09.2008:

Memento Mori: Spieler fragen, Oomph! antwortet

Hamburg, 12.09.2008 - Am kommenden Dienstag steht die bekannte Elektro-Rockband Oomph! für die Sprachaufnahmen zum Adventure Memento Mori im Studio. Bis einschließlich Montag, 15. September, kann die Spielergemeinde Fragen rund um die Aufnahmen und die Rollen der Bandmitglieder im Spiel an Oomph! stellen. Wer bei der Aktion mitmachen möchte, schreibt bis Montag eine E-Mail mit seiner Frage an info@mementomori-game.de.

Im Anschluss an die Aufnahmen beantworten die Gewinner des Bundesvision Song Contest 2007 die spannendsten Fragen auf der Website von Memento Mori unter www.mementomori-game.de. Dort gibt es aktuell Oomph!-Fanpakete inklusive CD zu gewinnen gibt.

Oomph!-Sänger Dero vertont mit seiner charismatischen Stimme in der deutschen Spielversion einen zentralen Charakter. Auch die Gitarristen Crap und Flux werden im Mystery-Adventure rund um Kunstraub und eine religiöse Verschwörung zu hören sein.

dtp entertainment veröffentlicht das Mystery-Krimi-Adventure Memento Mori am 31. Oktober.


dtp-Pressemitteilung vom 04.09.2008

Memento Mori: Oomph! sind im Mystery-Adventure zu hören - CDs zu gewinnen

Hamburg, 04.09.2008 - Die bekannte Elektro-Rock-Band Oomph! leiht im kommenden Mystery-Krimi-Adventure Memento Mori drei Charakteren ihre Stimmen. Der charismatische Sänger Dero wird eine zentrale Figur des Spiels vertonen. Die beiden Gitarristen Crap und Flux sind in weiteren Rollen zu hören. "Die Musik von Oomph! und unser Spiel Memento Mori haben vieles gemeinsam. Daher freuen wir uns, die Band als Sprecher gewonnen zu haben", erklärt Kay Jungmichel-Quast, Produktmanager beim Publisher dtp entertainment. "Die Stimmen der Band-Mitglieder passen perfekt. Davon haben wir uns vorher bei Probeaufnahmen überzeugt", so Jungmichel-Quast weiter. Die neue Oomph! Single Labyrinth aus dem Top-10-Album Monster verwendet das Labyrinth als Metapher für die Abgründe der menschlichen Psyche. Die mehrdeutigen Strophen sind genauso unheimlich und hintergründig wie die Atmosphäre im Point-and-Click-Adventure Memento Mori.

Auf der Internetseite von Memento Mori unter www.mementomori-game.de gibt es unter anderem die Single von Oomph! zu gewinnen. Natürlich ist auch der neue Memento Mori Games Convention 2008 Trailer zu sehen. In Memento Mori wird ein Gemälde über Nacht in der altehrwürdigen Eremitage in St. Petersburg gegen eine wertlose Kopie ausgetauscht. Eigentlich ein gewöhnlicher Kunstraub, doch der Leiter des Kunstraub-Dezernats der St. Petersburger Polizei, Oberst Ostankovic, ist misstrauisch.

Das Spiel nimmt Bezug auf einen außerhalb von Kunst-Insider-Kreisen relativ unbekannten Orden. Der hat es sich zur Aufgabe gemacht, bestimmte Gemälde nicht ans Licht der Öffentlichkeit kommen zu lassen. Und so lässt der Geheimbund seit Jahrhunderten Kunstwerk um Kunstwerk verschwinden.

Oberst Ostankovic setzt Larisa "Lara" Ivanovna Svetlova, eine seiner besten Kräfte im Dezernat und auch für Interpol in Lyon tätig, auf den Fall an. Lara wiederum nimmt Kontakt zu Maxime "Max" Durand auf, einem ehemaligen Kunstfälscher, der aufgrund seiner Kontakte zur Szene schon öfter für das Kunstraubdezernat tätig war.

In dem neuen PC-Adventure Memento Mori erwarten den Spieler somit zwei Hauptcharaktere. Er soll das Geheimnis um den St. Petersburger Kunstraub, den mysteriösen Orden und dessen Machenschaften mit Hilfe von Lara und Max lösen. Es hängt von den Entscheidungen des Spielers in mehreren Schlüsselszenen ab, welches von sechs möglichen Enden er am Schluss erlebt. Das Point-and-Click-Adventure ist komplett in 3D-Grafik gestaltet.

dtp entertainment veröffentlicht das Mystery-Krimi-Adventure Memento Mori am 31. Oktober. Die Oomph!-Single Labyrinth kommt am 5. September in die Läden, das Album Monster ist seit dem 22. August erhältlich.


dtp-Pressemitteilung vom 03.09.2008

Memento Mori: Ein Mönch zieht die Klinge im GC 2008 Trailer

Hamburg, 03.09.2008 - Ein schwarz gewandeter Mönch zieht seine Klinge. Der Stahl nähert sich dem Hals seines Gegenübers. Was dann passiert, ist im Games Convention 2008 Trailer zu Memento Mori zu sehen, den dtp entertainment und Centauri Production heute veröffentlichen. Das Video zeigt Ingameszenen und gerenderte Sequenzen aus dem Mystery-Krimi-Adventure mit den sechs verschiedenen Enden. Die Bilder geben einen guten Eindruck von der spannenden Atmosphäre und der komplett dreidimensionalen Grafik.

Drei Gemälde werden über Nacht in der altehrwürdigen Eremitage in St. Petersburg gegen wertlose Kopien ausgetauscht. Eigentlich ein gewöhnlicher Kunstraub, doch der Leiter des Kunstraub-Dezernats der St. Petersburger Polizei, Oberst Ostankovic, weiß mehr: Er verdächtigt einen mysteriösen Geheimbund, die Raube begangen zu haben. Das Spiel nimmt Bezug auf einen außerhalb von Kunst-Insider-Kreisen relativ unbekannten Orden. Der hat es sich zur Aufgabe gemacht, bestimmte Gemälde nicht ans Licht der Öffentlichkeit kommen zu lassen. Und so lässt der Geheimbund seit Jahrhunderten Kunstwerk um Kunstwerk verschwinden.

Darum weiß eben auch Oberst Ostankovic und schlägt Alarm. Er setzt Larisa Ivanovna Svetlova, eine seiner besten Kräfte im Dezernat und auch für Interpol in Lyon tätig, auf den Fall an. Larisa wiederum nimmt Kontakt zu Maxime Durand auf, einem ehemaligen Kunstfälscher, der aufgrund seiner Kontakte zur Szene schon öfter für das Kunstraubdezernat tätig war.

In dem neuen PC-Adventure Memento Mori erwarten den Spieler somit zwei Hauptcharaktere. Er soll das Geheimnis um den St. Petersburger Kunstraub, den mysteriösen Orden und dessen Machenschaften mit Hilfe von Larisa Svetlova und Maxime Durand lösen. Entwickelt wird Memento Mori vom tschechischen Team Centauri Production, veröffentlicht wird es zu Halloween am 31. Oktober 2008.

www.mementomori-game.de


dtp-Pressemitteilung vom 05.08.2008

Memento Mori: Sechs schicksalhafte Enden warten auf das Ermittlerduo - Spielverhalten entscheidet

Hamburg, 05.08.2008 - Gleich sechs verschiedene Enden gibt es im kommenden Mystery-Adventure Memento Mori zu erleben. Und allein die Hand­­lungen des Spielers bestimmen, welches der sechs möglichen Schick­sale das Ermittlerduo am Schluss trifft. In Memento Mori untersuchen die russische Polizistin Lara und der fran­zösische Ex-Kunstfälscher Max einen mysteriösen Kunstraub in Sankt Petersburg.

Das Ende von Memento Mori hängt davon ab, wie der Spieler entschei­dende Aufgaben angeht: Für die beiden steuerbaren Charaktere Lara und Max gibt es mehrere so genannte Schlüsselszenen. Sie sind über das ganze Spiel verteilt und lassen verschiedene Lösungsmöglichkeiten zu. Das heißt: Die Schlüsselstellen verbergen sich zum Beispiel hinter Rätseln oder Dialogen.

Lara muss etwa beweisen, dass sie eine Vollblut-Polizistin ist, die selbst in dramatischen Situationen noch nachdenkt, bevor sie handelt. Auch moralische Entscheidungen wie unfreundliche Antworten können sich auf das Spielende auswirken.

"Dabei ist im Spiel keine Entscheidung falsch", betont Paul Guillaumon, Produzent von Memento Mori beim Publisher dtp entertainment. Man kommt auf jeden Fall weiter, egal, wie man das Schlüsselstellenrätsel gelöst hat. Doch im Hintergrund bewertet das Spiel alle Entscheidungen. Es bestimmt aus dem Ergebnis, welches der sechs dramatischen Enden wirklich zu sehen ist. "So schaffen wir einen Wiederspielanreiz für alle, die neugierig auf die anderen Schlusssequenzen sind", ergänzt Paul Guillaumon. Und er verspricht: "Die sechs Enden unterscheiden sich erheblich im Hinblick auf die Zukunft von Max und Lara."

Wie das große Finale genau aussehen wird, bleibt durch die Schlüsselszenen-Technik bis zum Schluss unvorhersehbar. Das komplette Schicksal der beiden Hauptfiguren hängt am Ende davon ab, wie der Spieler vorher entschieden hat. Es geht um ihr Leben und ihre Zukunft, denn fest steht: Der geheime Orden "Ikuinen nukkuja" (dt. "Der ewige Schläfer") schreckt vor nichts zurück. Selbst vor Morden nicht, denn die Mitglieder der Gesellschaft setzen seit Jahrhunderten alles daran, einige wertvolle Kunstwerke, die im Angesicht des Todes gemalt wurden, verschwinden zu lassen.

Beim jüngsten Coup wurde die Alarmanlage im berühmten Sankt Petersburger Museum Eremitage abgeschaltet. Der Täter tauschte ein unschätzbares Werk gegen eine Kopie aus. Polizeioberst Sergej Vasilievic Ostankovic setzt Larisa "Lara" Ivanova Svetlova, Expertin für Kunstdiebstähle, verdeckt auf den Fall an. Gleichzeitig hat er die Mittel, den ehemaligen Fälscher Maxime "Max" Durand zur Mithilfe zu zwingen. Gemeinsam müssen die beiden den Tätern auf die Spur kommen. Ihre Ermittlungen führen sie auf eine spannende Reise durch Europa. Doch welche Mächte wirklich im Spiel sind, ahnen Max und Lara noch nicht.

dtp entertainment wird Memento Mori am 31. Oktober veröffentlichen.


dtp-Pressemitteilung vom 08.04.2008

Memento Mori: dtp bringt Website zum Mystery-Adventure online und veröffentlicht neue Screenshots

Hamburg, 08.04.2008 - Der Hamburger Publisher dtp entertainment veröffentlicht heute neue Bilder zum kommenden Point & Click Mystery-Adventure Memento Mori der Entwickler von Centauri Production/Cinemax. Gleichzeitig ging heute die Website www.mementomori-game.de online, wo Adventure-Freunde noch mehr Details zur Story und den beiden spielbaren Charaktere, Larisa Svetlova und Maxim Durand, erfahren. Die Webseite wird regelmäßig bis zum Release des Adventures im Herbst 2008 mit News, Screenshots, Videos und Trailern geupdatet. Zum Spiel: Über Nacht wird in der altehrwürdigen Eremitage in St. Petersburg ein wertvolles Kunstwerk gegen eine hervorragende Kopie ausgetauscht. Eigentlich handelt es sich dabei auf den ersten Blick um einen gewöhnlichen Kunstraub - doch dahinter steckt mehr... Das Spiel nimmt Bezug auf einen außerhalb von Kunst-Insider-Kreisen relativ unbekannten Geheimbund "Ikuinen nukkuja". Der hat es sich zur Aufgabe gemacht, bestimmte Gemälde nicht ans Licht der Öffentlichkeit kommen zu lassen. Dazu beruft man sich auf eine Übersetzung der mittelalterlichen Lehrschriften "Ars Moriendi". Hier wird erwähnt, dass der Mensch im Sterben dem Engel des Todes ins Gesicht blickt. Immer wieder haben Maler auf der ganzen Welt in ihrem Wirken auf genau diesen Moment gewartet oder ihn künstlich hervorgerufen, um ihre Bilder mit einem Abbild des Engels des Todes vollenden zu können. Dieses haben sich die Anhänger zur Aufgabe gesetzt, um jeden Preis zu verhindern. Wenn möglich, so haben Recherche-Arbeiten ergeben, suchen sie den direkten Kontakt zum Künstler, um ihn von seinem Vorhaben abzubringen. Von Bestechungen mit hohen Geldsummen über Bedrohungen bis hin zum Mord - der Geheimbund, so heißt es, schreckt vor nichts zurück. Und so lässt der Geheimbund seit Jahrhunderten Kunstwerk um Kunstwerk verschwinden. Mit diesem Hintergrundwissen stellen sich einige Kunstraube in der jüngeren und älteren Geschichte plötzlich ganz anders dar. Oberst Ostankovic, Leiter des Kunstraub-Dezernats der St. Petersburger Polizei, will den Machenschaften des Geheimbundes ein Ende bereiten. Er setzt die 32-jährige Larisa Ivanovna Svetlova, eine seiner besten Kräfte im Dezernat und auch für Interpol in Lyon tätig, auf den Fall an. Larisa wiederum nimmt Kontakt zu dem 31-jährigen Maxim Durand auf, der aufgrund seiner Kontakte zur Szene schon öfter als inoffizieller Informant für das Kunstraubdezernat tätig war. Entwickelt wird Memento Mori vom tschechischen Team Centauri Production, es wird im Herbst 2008 von dtp entertainment veröffentlicht.

Screenshot-1-Memento Mori
Screenshot-2-Memento Mori
Screenshot-3-Memento Mori
Screenshot-4-Memento Mori
Screenshot-5-Memento Mori
Screenshot-6-Memento Mori


Weitere Links zum Spiel Memento Mori :

Memento Mori Test
Memento Mori Screenshots
Homepage

Dieser Artikel wurde bereits 5099 mal angesehen.


Kommentar zu News: Memento Mori

Kommentar von _alex am 12.04.2008; 16:54:50 Uhr

wan genau kommt Memento Mori raus ?

Kommentar zu News: Memento Mori

Kommentar von _Uwe am 12.04.2008; 16:58:31 Uhr

Es gibt noch keinen genaueren Termin. Bis jetzt nur "Herbst 2008".

Kommentar zu News: Memento Mori

Kommentar von _alex am 12.04.2008; 17:42:58 Uhr

steuert man das spiel mit der maus oder mit den tasten ?

Kommentar zu News: Memento Mori

Kommentar von _Uwe am 12.04.2008; 17:55:12 Uhr

Wir haben auch noch nicht mehr Infos als in der Pressemitteilung hier oben steht.

Kommentar zu News: Memento Mori?

Kommentar schreiben:





Spam-Schutz

Aus Gründen der Sicherheit ist dieses Formular mit einem Schutz gegen unerwünschte E-Mails (Spam) versehen.

Damit Sie dieses Formular absenden können, tragen Sie bitte die hier abgebildete Kennzahl in das Feld darunter ein. Zugangs-Code für Formular-Übertragung


Adventures-Kompakt - Copyright © 2017 - Bilder, Texte und weitere Inhalte dürfen nicht ohne vorherige Genehmigung benutzt werden.