Sherlock Holmes

Test und Bewertung: Overclocked - Eine Geschichte über Gewalt

Allgemein:

Overclocked In New York werden 5 Personen von der Polizei gefangen genommen. Diese Personen haben teilweise nur wenig an und sind völlig verwirrt und bewaffnet. Sie kommen in ein psychiatrieähnliches Krankenhaus. David McNamara ist ein bekannten Psychiater der von der Regierung damit beauftragt wurde nach New York zu fahren und diese Fälle zu analysieren. Auch private Probleme hat David genug. Es steht nicht gut um seine Ehe. In New York regnet und gewittert es schon seit Tagen und so ist die Stimmung von David am Boden. Beim Verhören der Patienten stößt er auf immer mehr Gemeinsamkeiten und kann dadurch die Geschichte zusammensetzen..... Die Stimmung und Atmosphäre des Spiels ist fantastisch. Die chronologisch invers erzählte Geschichte der Patienten fesselt den Spieler schnell ans Spiel und führt dazu, dass man unbedingt weiter spielen möchte. Perfekt.


Grafik:

2 Bei der Grafik des Spiel hat man auf die bekannte Engine von The Moment of Silence zurückgegriffen. Diese wurde jedoch sehr stark optimiert. Hierbei ist komplett alles in 3D gemacht. Bei Gesprächen und bei besonderen Aktionen wird das Bild etwas vergrößert und wirkt wie ein Effekt in Filmen. Ebenso kommen wir uns durch eine Teilung der Bildschirme z.B. während Telefonaten wie in einem Hollywood-Streifen vor. Hin und wieder sind kleinere Grafikfehler z.B. in Haaren zu sehen. Dies ist aber die Seltenheit. Neben gelungenen Wettereffekten sind auch detaillierte Gesichter (Bartstoppeln) zu sehen. Die Grafik erhält von uns sichere 9 von 10 möglichen Punkten.


Steuerung:

3 Auch die schlichte Steuerung des Spiels hat mich überzeugt. Sofort hat man diese komplett verstanden. Mit einem Klick mit der linken Maustaste auf ein Objekt wird entweder sofort etwas mit dem Objekt gemacht oder es werden dem Spieler verschieden Optionen (untersuchen, nehmen, ...) angeboten. Das Inventar befindet sich am unteren Rand des Bildschirms. Hier sind die Gegenstände recht groß gewählt. Man hätte mit kleineren Objekte mehr Gegenstände auf die Leiste nehmen können. Ein einem schnellen Klick auf einen Ausgang wird der Raum sofort verlassen. Auch lange Ladezeiten sind eigentlich nicht zu finden wenn man das Spiel vollständig installiert hat. Auch der Speicherprozess läuft problemlos ab.


Sound:

4 An der Vertonung des Spiels gibt es in meinen Augen nichts zu meckern. Die gewählten Musikstücke sind zur Geschichte des Spiels passend gewählt. Die Sprecher leisten gute Arbeit. Gleich zu beginnt merkt man z.B. im Hotel, dass die Stimmen in der großen Halle anders klingen da sie mit einem zur Location passenden Hall-Effekt versehen wurden. Klasse. Von uns bekommt die Vertonung des Spiels die volle Punktzahl.


Rätsel:

5 Die Rätsel sind ohne Probleme von einem erfahrenen Adventure-Spieler zu lösen. Hin und wieder läuft man etwas in der Gegend herum bis man z.B. eine Nachricht bekommt. Da sich das Spiel aus den einzelnen Geschichten der Patienten zusammensetzt muss man immer wieder kleine Sequenzen neu spielen ohne Angst zu haben, dass man einen Gegenstand weit zuvor vergessen hat. Dadurch werden die Rätsel natürlich recht leicht. Dadurch ist es den Spielern aber auch möglich das Spiel problemlos eine ganze Weile weg zulegen ohne bei erneutem Starten nicht mehr zu wissen was denn überhaupt zu tun ist. Bei der Geschichte des Spiel werden aber die meisten Leute das Spiel ohnehin ohne tagelange Pausen durchspielen. Den Patienten muss man regelmäßig verschiedene vorher durchgeführte Aufnahmen vorspielen. Dies hätte man eventuell auch eleganter lösen könnten.


Fazit:

Klasse. Das Spiel überzeugt mit einer fantastischen Atmosphäre und Geschichte. Eine professionelle Vertonung und ansehnliche Grafik mit guten Wettereffekten usw. sorgen dafür, dass das Spiel "Overclocked - Eine Geschichte über Gewalt" fantastische 9,5 von 10 möglichen Punkten von uns bekommt. Einzig allein das Rätseldesign hätte eine kleine Optimierung notwendig. Aber die Gesamtheit des Spiels stimmt einfach. Damit erhält es von uns einen goldenen Award und wird zum Spiel welches wir ohne Einschränkung empfehlen können. Das Spiel ist ein Muss für jeden Adventure Freund. Bis hierhin wohl eins der besten Spiele des Jahres. Eine Geschichte die den Spieler wirklich fesselt!!!!!!!


Bewertung:

Negative Aspekte: Rätsel etwas zu leicht

Positive Aspekte: Atmosphäre ist top, Vertonung, Filmeffekte

 


Overclocked Bewertung
Goldaward
Homepage: http://www.overclocked-game.de/
Publisher: http://www.dtp-ag.com/
Hersteller: http://www.house-of-tales.com/
 
 
Welchen Rechner brauche ich?

Minimale System: 1,3 GHz Prozessor; Grafikkarte mit Shader 1.1; 1,5 GB Festplattenplatz; 256 MB RAM (bei Vista 512 MB); Soundkarte, DVD-Laufwerk, Tastatur, Maus

 

Empfohlenes System: 2 GHz Prozessor; Grafikkarte mit Shader 2; 5,5 GB Festplattenplatz; 512 MB RAM (bei Vista 1024 MB); Soundkarte, DVD-Laufwerk, Tastatur, Maus

USK: 16 Jahre
 
geschrieben am 17.10.2007 von Uwe Dombeck


Dieser Artikel wurde bereits 11542 mal angesehen.



Kommentar von mc am 18.10.2007; 00:03:12 Uhr

Kommentar zu Test und Bewertung: Overclocked - Eine Geschichte über Gewalt

gut gemacht house of tales und AK!!! sehe ich auch so!

mc

Kommentar von Uwe am 18.10.2007; 08:45:20 Uhr

Kommentar zu Test und Bewertung: Overclocked - Eine Geschichte über Gewalt

Auf alle Fälle ein Top-Spiel! Es hat mich mal wieder richtig an den RC gefesselt. Klasse! Weiter so!

Kommentar von Glubsch am 21.10.2007; 09:32:37 Uhr

Kommentar zu Test und Bewertung: Overclocked - Eine Geschichte über Gewalt

Finde auch das es ein spitzen Spiel ist,
Geile Grafik, sehr schneller übergang ins nächste Bild, super Sprachausgabe usw. Tolle Umgebung.


Kommentar von Uwe am 21.10.2007; 11:00:40 Uhr

Kommentar zu Test und Bewertung: Overclocked - Eine Geschichte über Gewalt

... und nicht zu vergessen die gute Stimmung bzw. Atmoshäre im Spiel.

MfG

Kommentar zu Test und Bewertung: Overclocked - Eine Geschichte über Gewalt?

Kommentar schreiben:





Sind Sie ein Mensch? Aus Gründen der Sicherheit ist dieses Formular mit einem Spamschutz versehen. Damit Sie dieses Formular absenden können, müssen Sie die folgenden Zeichen in der richtigen Reihenfolge eingeben.


Beispiel:
2. Zeichen: x;   1. Zeichen: 4;   3. Zeichen: s;   ergibt   "4xs";

Aufgabe:
2. Zeichen: s; 3. Zeichen: e; 1. Zeichen: d;

.